Themenschwerpunkte

Autor*innen-Aufruf: Kulturelle Bildung in Zeiten der Transformation

Wir leben in Zeiten der Transformationen: Doch was bedeuten diese für die Zukunft Kultureller Bildung, für umfassende kulturelle Teilhabe- und Bildungsprozesse? Können Kunst und Kultur ein Podium bieten, um Alternativen zur Gegenwart aufzuzeigen und Zukunft zu erproben?
  Lesen Sie mehr hierzu
© ba Wolfenbüttel

Neue Texte: Theater – Auf(s) Spiel setzen

Ute Handwerg und Norma Köhler haben das Projekt „Theater – Auf(s) Spiel setzen" initiiert. 12 Autor*innen wurden gewonnen, die Diskursfäden des gleichnamigen Kongresses bzw. des 1998 dazu erschienenen Sammelbandes wieder aufzunehmen und auszuloten, welche begrifflichen und anwendungsbezogenen Verschiebungen über die Jahrzehnte zu beobachten sind und welche Potenziale dem Spiel innewohnen. Bereits neun Re-Visionen sind erschienen; weitere folgen zeitnah.
  Lesen Sie mehr hierzu

Den Diskurs über „Improvisieren" fortführen. Autor*in werden!

Im Rahmen der 13. Netzwerktagung hatten das Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung und die FH Bielefeld zum Diskurs über „Improvisieren - Forschende und künstlerische Perspektiven der Kulturellen Bildung" eingeladen. Expert*innen zum Thema sind herzlich eingeladen, den Diskurs fortzuführen und der Redaktion Artikel für ein neues Dossier anzubieten.
  Lesen Sie mehr hierzu

Was tun? Den Diskurs der 12. Tagung des NFKB fortführen!

Der von Fabian Hofmann & Claudia Roßkopf herausgegebene Tagungsband zur 12. Netzwerktagung ist auf kubi-online erschienen. Expert*innen sind eingeladen, der Wissensplattform noch weitere Fachbeiträge zum Tagungsthema „Was tun? Handlungspraxen und -verantwortung in der Kulturellen Bildung" anzubieten.
  Lesen Sie mehr hierzu

Kulturelle Bildung Online

Top-Artikel

Neueste Beiträge

Von Cornelie Dietrich, Ute Pinkert

Transformationsprozesse in Schule, Theater, Kultureller Bildung

Das Bildungssystem wie auch der staatlich subventionierte Kulturbetrieb in Deutschland, das wurde in den vergangenen Jahren deutlich, offenbaren tiefliegende Fehlanlagen, die der Transformation und grundlegender Konzept- und Strukturveränderungen bedürfen. Welche Veränderungsprozesse sind derzeit in den Bereichen Schule und Theater wahrnehmbar? Was sie bewirken, betrachten Cornelie Dietrich und Ute Pinkert im Dialog.

Artikel lesen

Von Ute Pinkert

Transformation im Theater und Kultureller Bildung: Ein neues aktivistisches Paradigma?

Die gesellschaftliche Relevanz öffentlich geförderter Theater steht in radikaler Weise auf dem Prüfstand und hat zu einem „aktivistischen Turn“ im Bereich der darstellenden Kunst und der Theaterpädagogik geführt. Reflektiert werden die damit verbundenen Konsequenzen, die Darstellende auffordern, die Einlassung der theatralen Kommunikation in den sozialgesellschaftlichen Raum explizit zu verhandeln und für die Theaterpädagogik bedeuten, die Praxis des Positionierens, die eng mit dem Phänomen der Haltung verbunden ist, in den Blick zu rücken.

Artikel lesen

Von Patricia Stainer

Von der Barriere zur Brücke? Teilhabe-fördernde Strategien im (Musik-)Theatermarketing

Marketing ist eine Schlüsselfunktion im Audience Development und könnte insbesondere jungen, weniger affinen Zielgruppen die Theaterkunst näherbringen – doch wie kann dies theoretisch aussehen und was ist in der Praxis überhaupt umsetzbar? Das hier vorgestellte Dissertationsprojekt überprüft die These, dass auch das Marketing der Theater eine besuchsverhindernde Barriere sein kann.

Artikel lesen

Was tun? Handlungspraxis und -verantwortung in der Kulturellen Bildung

Wie in der Kulturellen Bildung Handlungsverständnisse und Bildungspraktiken erforscht, reflektiert und thematisiert werden, wurde auf der 12. Tagung des Forschungsnetzwerks im September 2021 an der Fliedner FH Düsseldorf exploriert. Fabian Hofmann und Claudia Roßkopf haben für den Tagungsband 17 Fachbeiträge mit unterschiedlichen Sichtweisen und Forschungsbeispielen zum Thema ausgewählt.

Weiterlesen