Kinder & Künste

Kinder in der Jugendkunstschule Atrium, Berlin
Jugendkunstschule Atrium, Berlin. © BKJ | Jörg Farys

Kulturelle Bildung von Anfang an!

Um die Kulturelle Bildung für (sehr) junge Kinder zu stärken, hat kubi-online das Themenfeld „Kinder & Künste“ implementiert. Nutzer*innen der Wissensplattform können damit leichter den Zugang zu den unterschiedlichsten Theorie- und Praxisdiskursen frühkindlicher Kultureller Bildung finden und die Wissensplattform kann dem Handlungsfeld der „Kulturellen Bildung von Anfang!" mehr Bedeutung geben.

Neuerscheinungen der Jahre 2021/2022

IM FOKUS auf der kubi-online Startseite präsentieren wir Ihnen 15 aktuelle Fachbeiträge. Autor*innen diskutieren über Zugänge zur Kunst für die Allerkleinsten, über Bildungsqualitäten ästhetischer Erfahrungen für diese Altersgruppe und Chancen von Kooperationen mit Kunst und Kultur. Sie positionieren sich zur Spezifik von Konzepten und Herausforderungen einer frühkindlichen Kulturellen Bildung in den unterschiedlichen künstlerischen Sparten und an den verschiedenen Orten von Bildung und Kultur.

Zum bisherigen Diskurs des Themas

Das Leitbild einer „Kultur für alle“, der gesellschaftspolitische Anspruch der UN-Kinderrechtskonvention auf Teilhabe an Spiel und Kunst, der breite Fachdiskurs um mehr Qualität in der Bildung in der öffentlichen Kleinkinderziehung sowie vielfältige Erkenntnisse von Modell- und Forschungsprojekten zum „Lesestart“, zum „Theater von Anfang an“ oder „JeKi – Jedem Kind ein Instrument“ unterstreichen die Bedeutung der frühkindlichen Kulturellen Bildung und werden in 39 Fachbeiträgen auf kubi-online reflektiert. Nutzer*innen führt die Recherche auf www.kubi-online.de zu spannenden Beitragstiteln wie

Unterstützen Sie den Wissenstransfer mit weiteren Beiträgen!

Angesichts der bildungsbiografischen Relevanz frühkindlicher Kultureller Bildung ist kubi-online an der Veröffentlichung weiterer fachlich-wissenschaftlicher Beiträge interessiert. Unterstützen Sie den Wissenstransfer über „Kinder & Künste: Kulturelle Bildung von Anfang an!“: Vertiefen Sie mit weiteren Beiträgen den Diskurs über pädagogische und ästhetische Qualitätsaspekte für die Allerjüngsten an den unterschiedlichen Orten formaler, non-formaler und informeller Bildung und Kultur. Problematisieren Sie Herausforderungen angesichts gesellschaftlicher Diversität, diskutieren Sie Ausbildungsbedarfe und Kooperationsperspektiven für eine kulturelle Teilhabe von Anfang an. Tragen Sie mit Ihren Reflexionen zu einer guten Praxis frühkindlicher Kultureller Bildung bei.

Autor*in werden! Wir freuen uns auf Ihre Artikelvorschläge. Hier finden Sie unseren Leitfaden für Autor*innen.

Kontakt zur Redaktion: Hildegard Bockhorst (Projektleitung) // Dr. Birgit Wolf (Projektreferentin) // Fon: 0179 2051972 // Mail: redaktion@kubi-online.de

Die Wissensplattform „kubi-online: Wissenstransfer für Kulturelle Bildung“ wird getragen von der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW, der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung und der Stiftung Universität Hildesheim. Sie wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.