Autor*innen-Aufruf: Haus, Raum, Stadt - Baukulturelle Bildung als Teil der Kulturellen Bildung

Aschersleben - Herrenleite   c/o Birgit Wolf

Baukulturelle Bildung als das Bilden über, von und durch Räume verbindet Geschichte und Tradition, Stadt- und Raumplanung sowie -nutzung, Architektur und Denkmalschutz, Landschaftsarchitektur und Kunst am Bau. Die Vermittlung von Baukultur ermöglicht ästhetische Erfahrungen und fördert vielfältige Kompetenzen zur Gestaltung und Aneignung des (bebauten) Raums, der Umwelt. Sie unterstützt die Reflexion über historische und zukünftige Lebensräume, die (Wohl-)Sein und Identität prägen und bietet Anregungen zur Auseinandersetzung mit Räumen und Bauwerken für neue, kreative Raumkonzepte.

Doch die ästhetische Wahrnehmung von Architektur und gestalteter Natur findet in den Bildungs- und Vermittlungsformaten Kultureller Bildung bisher kaum Beachtung. Deshalb widmet kubi-online der Baukulturellen Bildung einen Themenschwerpunkt. Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen sind eingeladen, ihre vielfältigen (Fach-)Expertisen auf kubi-online zu veröffentlichen und Fragen nachzugehen wie:

  • Wie kann die individuelle Auseinandersetzung mit Architektur und Raumplanung, mit Baukultur und -geschichte(n) im Alltag lokale und regionale Bezüge fördern und zu Kultureller Bildung beitragen? Wie können diese Potenziale zur Vermittlung rezeptiver und produktiver ästhetische Erfahrungen genutzt werden?
  • Welche spartenspezifische, welche interdisziplinären Forschungs- und Vermittlungssettings Baukultureller Bildung sind erfolgreich erprobt und reflektiert? Welche kulturpädagogischen Konzepte und Methoden wären gut übertragbar?
  • Wie können Kenntnisse und Fähigkeiten über Nutzungs- und Gestaltungsprozesse öffentlicher Räume als (Bau-)Kulturelle Bildung von und für alle vermittelt werden? Welche Chancen liegen in kooperativen, gemeinschaftlichen Prozessen künftiger Planung und Nutzung? Welche soziale und politische Dimension von Bildung und Lernen birgt Baukultur?
  • Welche konkreten Ansätze der formalen und non-formalen (Kulturellen) Bildung bieten die (Lern-)Inhalte und Formate Baukultureller Bildung? Welche bewährten Beispiele der Baukulturvermittlung gibt es? 

Für November 2019 ist die Publikation der Beiträge zum Themenschwerpunkt auf kubi-online geplant. Voraussetzung für die Veröffentlichung ist eine profunde und faktenbasierte Reflexion von Theorie-, Praxis- und Forschungsfragen über Künste, ästhetische Praxis, Bildung und (Bau-) Kultur. Ein Peer-Review-Verfahren sichert die Qualität der Beiträge. Aufgenommen werden können auch relevante Zweitveröffentlichungen.

Kontakt: Dr. Birgit Wolf // birgit.wolf@bundesakademie.de // Projektreferentin der 
WISSENSPLATTFORM KULTURELLE BILDUNG ONLINE // www.kubi-online.de