kubi-online Debatte

Streitfälle der Vermessung Kultureller Bildung

Diskussion um die Vermessung Kultureller Bildung

Streitfälle, Abgrenzungen und Unschärfen der Feldvermessung Kultureller Bildung diskutierten rund 100 kulturelle BildungsexpertInnen aus Kunst und Kultur, Jugendarbeit und Schule, Wissenschaft, Verbänden und Stiftungen im Rahmen der Fachtagung „Vermessung Kultureller Bildung. Streitfälle“ Anfang Juni 2014 in der Akademie Remscheid. Gestritten wurde beispielsweise um die Positionierung neuer Akteure im Feld, um Wirkungen und Transfereffekte ästhetischen Lernens und Kultureller Bildung oder über unterschiedliche Bildungsverständnisse der verschiedenen Professionen in Kultureinrichtungen, non-formalen Einrichtungen und Schulen. Grenzbereiche wurden vermessen, und kritisch wurden auch Lücken in Theorie, Praxis und Forschung Kultureller Bildung aufgedeckt; so u.a. die unzureichende Auseinandersetzung mit den Folgen kultureller Diversität.

Alle NutzerInnen von www.kubi-online.de sind eingeladen, sich in den kommenden Monaten an dem kritischen Diskurs um die Vermessung Kultureller Bildung mit eigenen neuen Beiträgen oder Kommentierungen schon vorhandener Artikel zu beteiligen. „Neue Player – neue Freunde?“, „Transferwirkungen – Kulturelle Bildung als Allheilmittel?“, „Diversität – Lippenbekenntnis oder gelebte Praxis?“, „Kulturelle Bildung – wo fängt sie an, wo hört sie auf?“, „Sich bilden durch Künste – ohne Vermittler?“ waren einige der strittigen Fragen der Veranstaltung, über die auch nach der Tagung auf der Wissensplattform Kulturelle Bildung Online weiter debattiert werden sollte. „Kubi-online" bietet auf jeden Fall den Rahmen dafür, die Debatte zu vertiefen und die Vielfalt von Perspektiven wie auch die Unterschiedlichkeit von Positionen und Verortungen sichtbar zu machen.

In dieser Rubrik DEBATTE >> Streitfälle der Vermessung Kultureller Bildung  finden Sie beispielsweise folgende (Tagungs-)beiträge dokumentiert:

Joachim Reiss >> Streitfall: Geht Theater nur im Theater? Oder: Schule als Ort für alles? Ohne Alternative? Impulsbeitrag im Panel PRAXIS.

Peter Kamp >> Akteure der außerschulischen Kulturpädagogik: Garanten auch für informelle Freiräume? Impulsbeitrag im Panel PRAXIS.

Dr. Margarete Schweizer >> Kultureinrichtungen: Neue (?) Orte für kulturelle Bildung. Impulsbeitrag im Panel PRAXIS.

Dr. Norbert Sievers >> Neue Player? Neue Freunde?

Prof. Dr. Burkhard Hill >> Resümee Panel PRAXIS: „Streitfälle – Institutionen und Zuständigkeiten“.

Clemens Höxter >> Kunstunterrich als Lernprozess, als kulturelle Orientierung, als ästhetische Sinnstiftung. Impulsbeitrag im Panel THEORIE zur Frage "Kulturelle Bildung ohne Vermittler?

Prof. Dr. Antje Klinge >> Transferwirkungen: Kulturelle Bildung als gesellschaftliches "Allheilmittel"? Impulsbeitrag im Panel DEBATTE : Streitfälle — Wirkungen und Nebenwirkungen"

Prof. Dr. Birgit Mandel >> Kulturelle Teilhabe: Kulturelle Bildung für mehr Kulturpublikum? Impulsbeitrag im Panel DEBATTE: „Streitfälle — Wirkungen und Nebenwirkungen".

Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss >> Wirkungsnachweise: Möglich, umstritten, vergeblich, nötig?

Prof. Dr. Max Fuchs >> Zu den Problemen theoretischer Abgrenzungen in der Kulturellen Bildung. Einleitungsvortrag zum Forum THEORIE: „Kulturelle Bildung - Wo fängt sie an, wo hört sie auf?"

Prof. Dr. Christian Rittelmeyer >> Kulturelle Bildung ohne Künste? Impulsbeitrag im Forum THEORIE: „Kulturelle Bildung - Wo fängt sie an, wo hört sie auf?"

Prof. Dr. Wolfgang Zacharias >> Kulturelle Bildung theoretisch vermessen: Sinnenreich & kunstvoll? Impulsbeitrag im Forum THEORIE zur Frage: „Kulturelle Bildung ohne Künste?".

Marietta Piekenbrock >> No Education. Impulsbeitrag im Forum THEORIE zur Frage: „Kulturelle Bildung ohne Vermittler?".

Prof. Dr. Max Fuchs >> Bericht von dem Forum THEORIE.

Über das rege sich „Einmischen“ und „Mitmischen“ von weiteren AutorInnen und mit neuen Beiträgen freuen sich die vier Trägerorganisationen der Wissensplattform „Kulturelle Bildung Online“: die Akademie Remscheid für Kulturelle Bildung, die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung und die Stiftung Universität Hildesheim. Gefördert wird www.kubi-online.de von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

Zur Anregung und als Ideenpool für mögliche eigene Positionierungen finden Sie hier das Programm der Veranstaltung „Vermessung Kulturelle Bildung. Streitfälle."