Autor*innen gesucht

Land in Sicht?!

© Sabine Bley. Social land art project (Slap) e.V.

Themenschwerpunkt: Kulturelle Bildung in ländlichen Räumen

Land in Sicht? Fragen zur Kulturellen Bildung in ländlichen Räumen stehen bislang eher selten im Fokus kulturpädagogischer Auseinandersetzungen. Wie es um die Kulturelle Bildung für die Menschen in Dörfern und Kleinstädten bestellt ist, welche Ansätze, Themen und Strategien in ländlichen Räumen impulsgebend sind und wie dieses Potenzial handlungsleitend in die Breite getragen werden kann, ist zu wenig im Blick. Diese „Leerstelle“ möchte die Wissensplattform Kulturelle Bildung Online schließen und sucht Autor*innen für einen Themenschwerpunkt.

Der Themenschwerpunkt soll den Blick auf das aktuelle und sich wandelnde Leben jenseits der urbanen Zentren richten und den Diskurs auf die Bedürfnisse der Menschen dort und die Rolle Kultureller Bildung fokussieren:

  • Welche spezifischen kulturpädagogischen bzw. bildungs- und kulturpolitischen Handlungskonzepte, Themen und Settings zeichnen die Landschaft Kultureller Bildung in der Region aus?
  • Welche Bedeutung haben Kultur- und Heimatvereine, Musik- und Amateurtheatergruppen, regionale und lokale Bildungs- und Kultureinrichtungen, Kirchen, Volkshochschulen, Landkreise, Freiwillige, Künstler*innen? Welche Akteure sind wichtig für eine aktivierende Kulturarbeit?
  • Wie kann es Kultureinrichtungen und Vereinen gelingen, an der Lebenswelt der Menschen anzukoppeln und vor allem Jugendliche für kulturelle Traditionen und Engagement zu begeistern?
  • Welche Inhalte und Formate sind geeignet, lokale und regionale Identität durch Kulturarbeit zu erhalten und auch gesellschaftsbewusst weiter zu entwickeln?
  • Welche kulturellen Bildungspraxen gilt es besonders zu stärken, damit sich Zugänge verbessern und Kunst und Kultur Raum bieten für Kommunikation, Auseinandersetzung, Persönlichkeitsentwicklung und gesellschaftlichen Zusammenhalt?
  • Welche Voraussetzungen und Rahmenbedingungen sind bedeutsam, damit sich Kulturelle Bildung im ländlichen Raum positiv entwickeln kann? Gibt es zu diesen Fragen Daten, ein empirisches Wissen, mit welchem sich Einschätzungen und Bewertungen fundieren lassen?

Autor*innen gesucht!

Haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte, Verantwortliche aus allen Praxisfeldern und Einrichtungen Kultureller Bildung, Expert*innen für Kunst, Literatur, Medien, Musik, Spiel, Theater, Tanz, Zirkus etc., Wissenschaftler*innen und Forscher*innen sind eingeladen, sich an der weiteren Feldvermessung Kultureller Bildung mit eigenen Fachtexten zu beteiligen. Gesucht werden Autor*innen, die den Wissenstransfer befördern und die Nutzer*innen von „Kulturelle Bildung Online“ mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen und Erkenntnisse anregen, sich mit den Hindernissen und Entwicklungsmöglichkeiten Kultureller Bildung in ländlichen Räumen auseinanderzusetzen.

Voraussetzung für die Veröffentlichung ist eine profunde Reflexion von Theorie-, Praxis- und Forschungsfragen über Künste, ästhetische Praxis, Bildung und Kultur. Aufgenommen werden können auch relevante Texte aufgenommen werden, die bereits anderenorts erschienen sind.

Kontakt

Redaktion Kulturelle Bildung Online
Hildegard Bockhorst
01 79.2 05 19 72
redaktion(at)kubi-online.de