Jahrestagung 2017

Einladung

Wissensformen Kultureller Bildung

Differenz, Deutungsmacht und Transfer zwischen Künsten, Wissenschaft und pädagogischer Praxis

26. und 27. April 2017 in der ba Wolfenbüttel

Durch die Generierung und den Transfer von aktuellem Fachwissen im Rahmen der Wissensplattform Kulturelle Bildung Online wird zunehmend deutlich, dass Wissensformen Kultureller Bildung, die im Rahmen von performativem und produktivem ästhetischem und pädagogischem Handeln generiert werden, schwer in etablierte wissenschaftliche Denk- und Sprachformen zu fassen sind. Worin besteht die Kunst des Erkennens und Wissens? Und welche Methoden sind für eine Erkenntnisgewinnung notwendig?

Die Tagung möchte Künstler_innen, Praktiker_innen sowie Wissenschaftler_innen der Kulturellen Bildung zu ihren Wissensformen zu Wort kommen lassen. Gemeinsam soll zum Sprechen über Wissensformen, zur Differenz von Formen des Wissens zwischen Kunst, Wissenschaft und pädagogischer Praxis und zum Transfer sowie der Dokumentation von Wissen diskutiert werden. Darüber hinaus wäre in Hinblick auf die Wissensplattform Kulturelle Bildung Online die Frage zu klären, welches Wissen wir zugänglich machen wollen und können.

Leitung: Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss

Auszüge aus dem Tagungsprogramm:

Deutungsmacht: Sprechen über Wissen

>> Prozesse der Politik und Hierarchisierung von Wissen in der Kulturellen Bildung. Vortrag & Diskussion. Max Fuchs, Erziehungs- und Kulturwissenschaftler, Wuppertal

Differenz: Formen des Wissens zwischen Kunst, Wissenschaft und pädagogischer Praxis

>> Das Wissen der Künste innerhalb (theatraler) künstlerischer Verfahren. Ute Pinkert, Dramaturgin und Theaterpädagogin, Berlin

>> Das Wissen der Künste innerhalb (theatraler) künstlerischer Verfahren - eine andere Perspektive. Martin Nachbar, Choreograf, Berlin.

>> Das Wissen eines Spaziergängers. Spaziergang und Reflexion. Bertram Weisshaar, Fotograf und Spaziergangsforscher, Leipzig

>> Zum Wissen pädagogischer Praxis in der Kulturellen Bildung. Joachim Ludwig (Erziehungswissenschaftler, Potsdam) und Dorothea Hilliger (Theaterwissenschaftlerin und -pädagogin, Braunschweig)

Transfer: Übersetzung von Wissen

>> Zum Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen in die kulturelle Bildungspraxis. Gespräch zwischen Nina Stoffers (Kulturwissenschaftlerin, Hildesheim) und Susanne Keuchel (Direktorin der Akademie der Kulturellen Bildung, Remscheid)

>> Zur „Übersetzung" von Wissensformen. Steffi Robak, Erziehungswissenschaftlerin, Hannover

Die Tagung in der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel beginnt um 14.00 Uhr. Sie ist die Jahrestagung der Wissensplattform Kulturelle Bildung Online und wird von der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel in Kooperation mit der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW, der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung und der Stiftung Universität Hildesheim veranstaltet. Kulturelle Bildung Online wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Programm finden Sie hier.