Neu im Fokus: 14 Beiträge zur Digitalisierung

Pepper © Birgit Wolf

Im postdigitalen Zeitalter ist die Trennung von Analogem und Digitalem obsolet geworden. Dies hat nicht nur starke gesellschaftliche Auswirkungen, sondern führt vor allem zu neuen ästhetischen Wahrnehmungs- und Ausdrucksformen. Das verändert auch die Kulturelle Bildung. Möglichkeiten der kreativen Gestaltung und die Vermittlung in den Künsten erfahren durch digital-analoge Praktiken neue Anforderungen in Hinblick auf Persönlichkeitsbildung, Teilhabe und digitale Mündigkeit. Im Spannungsfeld zwischen Ermöglichung und Verunsicherung bilden sich künstlerisch-kulturelle Formate und Orte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die dazu beitragen können, die Digitalisierung produktiv zu gestalten.

Im Fokus: Digitalisierung @ Kulturelle Bildung

Dieser Themenschwerpunkt vereint 14 Beiträge, die sich mit dem digitalen Wandel und den sich dadurch ändernden Denk- und Handlungsweisen für Kunst und kulturelle Bildungsprozesse auseinandersetzen.

Alle Artikel im Überblick