Sebastian Weirauch

Dr. phil., Studium des Literaturwissenschaft und Soziologie an der RWTH Aachen und Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2013 Gastaufenthalt an der Stanford University. Promotion über die österreichische Autorin Elfriede Jelinek.

Langjährige Tätigkeit als Forscher und Dozent an der RWTH Aachen im Lehrgebiet der Europäisch-Jüdischen Literaturgeschichte. 2018-2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig im Digitalisierungs- und Editionsprojekt „Das Textarchiv des Literaturinstituts ‚Johannes R. Becher’”. Derzeit Wissenschaftlicher Berater für die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. 

Arbeitsschwerpunkte bilden Textanalyse, Cultural Studies, Literaturtheorie und Schreibforschung. Weitere Tätigkeiten als (Radio-)Journalist, Jugendbetreuer, Behindertenpfleger, Autor und Organisator.

Publikationen

Publikationen von Sebastian Weirauch

Sebastian Weirauch (Hg.) (2020): Experimentierfeld Schreibschule: Texte aus dem Literaturinstitut der DDR ‚Johannes R. Becher’ 1955-1993. Göttingen: Wallstein.

Autor*in schreiben

Möchten Sie Sebastian Weirauch etwas sagen?