Christopher Wallbaum

Dr. phil, studierte Germanistik und Lehramt Musik mit Wahlgebiet Jazz in Hamburg (bei Herrmann Rauhe und Dieter Glawischnig). Musiklehrer im Modellversuch „Profiloberstufe“ der Max Brauer-Schule (Hamburg), parallel Graduiertenkolleg ‚Ästhetische Bildung‘ und Promotion an der Universität Hamburg (bei Herrmann J. Kaiser). 2002 Ruf an die Hochschule für Musik und Theater Leipzig.

Fachgebiete: Praxistheorie, Sprach- und Kulturtheorie, philosophische Ästhetik, komparative Wissenschaft und Musikpädagogik, Musikdidaktik als Philosophy of Music Education.

„Ich beschäftige mich mit Musikpädagogik aus verschiedenen Perspektiven, indem ich Theorie betreibe, musikpädagogische Praktiken auf Video aufnehme und analysiere und schließlich Theorien über diese Praktiken diskutiere. Ich interessiere mich besonders für implizite Normen, Begriffe der Musik und Pädagogik und das Zusammenspiel beider in der Praxis. Gleichzeitig entwickle ich ein Modell für eine lokal praktizierte und global vergleichende, kulturreflektierende und kreative Musikpädagogik in der Allgemeinbildung." (Wallbaum 2023)

Publikationen

Autor*in schreiben

Möchten Sie Christopher Wallbaum etwas sagen?