Kristin Naujokat

studierte Theaterwissenschaft und Religionswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum sowie der Rijksuniversiteit Groningen mit Abschluss Master of Arts. Sie war anschließend bei der Stiftung Mercator für Projekte in den Bereichen Bildung und Integration zuständig. 2015 wechselte sie zu der gemeinnützigen Organisation MUTIK. Im MUTIK-Projekt „Kreativpotentiale im Dialog“ gestaltet Kristin Naujokat den bundesländerübergreifenden Wissenstransfer zur Schulentwicklung mit und durch Kulturelle Bildung. Sie ist zudem Mitglied des Künstler*innenkollektivs Anna Kpok mit dem sie (Gaming-)Performances, Gesprächsformate, Installationen und Theaterabende entwirft und umsetzt. Im Rahmen von Workshops und Vorträgen gibt sie ihr Wissen zu Partizipation, Spiel und Theater an Interessierte weiter.

Publikationen

Autor*in schreiben

Möchten Sie Kristin Naujokat etwas sagen?