Mareike  Alscher

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychatrie e.V.

Dr. phil., Dipl. Soz. Mareike Alscher war an unterschiedlichen wissenschaftlichen Einrichtungen, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (2009-2013), Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (2013), Deutsches Jugendinstitut (2014), Humboldt Universität Berlin (2016-2017), tätig und bearbeitete hier verschiedene Projekte in den Themenbereichen freiwilliges Engagement, Nonprofit-Organisationen und Zivilgesellschaft. Ihre Promotion „Zivilgesellschaftliche Organisationen ohne Jugend?“, schloss sie im Jahr 2015 (FU Berlin) erfolgreich ab. Mareike Alscher hat umfangreich zu ihren Forschungsthemen publiziert. Sie hielt zahlreiche Fach- und Praxisvorträge, kooperiert mit der Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung als auch mit der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung zum Thema Kultur und Engagement. Ihr eigenes freiwilliges Engagement verwirklichte Sie aktuell als Gutachterin bei Quifd – Qualität in Freiwilligendiensten. Sie ist assoziierte Wissenschaftlerin am Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft.