Themenschwerpunkte

Tagungsdokumentation steht online: Ästhetik – Digitalität – Macht

Die 19 Fachbeiträge der Joint Conference „Ästhetik – Digitalität – Macht" sind auf kubi-online erschienen. Expert*innen sind eingeladen, der kubi-online Redaktion weitere Artikel zum Thema der 11. Tagung des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung anzubieten.
  Lesen Sie mehr hierzu

Autor*innen-Aufruf: Kulturelle Bildung in Zeiten der Transformation

Wir leben in Zeiten der Transformationen: Doch was bedeuten diese für die Zukunft Kultureller Bildung, für umfassende kulturelle Teilhabe- und Bildungsprozesse? Können Kunst und Kultur ein Podium bieten, um Alternativen zur Gegenwart aufzuzeigen und Zukunft zu erproben?
  Lesen Sie mehr hierzu
© ba Wolfenbüttel

Was tun? Den Diskurs der 12. Tagung des NFKB fortführen!

Expert*innen sind herzlich eingeladen, der Wissensplattform weitere Fachbeiträge zum Tagungsthema „Was tun? Handlungspraxen und -verantwortung in der Kulturellen Bildung" anzubieten. Fabian Hofmann & Claudia Roßkopf werden für das Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung eine online-Publikation herausgeben.
  Lesen Sie mehr hierzu

Neuerscheinungen im Themenfeld Kinder & Künste

Kulturelle Bildung von Anfang an! Um die Kulturelle Bildung für (sehr) junge Kinder zu stärken und den Zugang zu den vielfältigen Theorie- und Praxisdiskursen zu erleichtern, gibt es das Themenfeld „Kinder & Künste" auf kubi-online. Bisher sind 39 Beiträge erschienen. Weitere Fachtexte sind willkommen.
  Lesen Sie mehr hierzu
Jugendkunstschule Atrium, Berlin. © BKJ | Jörg Farys

Kulturelle Bildung Online

Top-Artikel

Neueste Beiträge

Von Marie Preston

Wenn Kinder sich einmischen: Schulische Experimente ästhetischer Bildung

Wie können junge Menschen ermächtigt werden? Wie kann Bildungsgerechtigkeit erreicht werden? Wie kann kulturelle Teilhabe gelebt werden? Im Rückblick nach Frankreich Mitte der 1960er Jahre stellt der Artikel ein Format des sozialen Lernens und ästhetischer Bildung anhand der Schüler*innenzeitung „Des enfants s’en mêlent“ vor.

Artikel lesen

Von Nadia Bader, Notburga Karl

time (space) matters – Mediatisierte Zeit(räume) in Tutorial-Videos

Tutorial-Videos suggerieren Verständlichkeit, Machbarkeit und einen schnellen, selbstbestimmten Zugriff auf deren Lerninhalte – z.B. zum perspektivisch ‹richtigen› Zeichnen. Der Beitrag untersucht kunstpädagogisch ausgerichtete (Lehr-/Lern-)Medien und Tools und erörtert am Thema Perspektive bildungsrelevante, medienästhetische Erkenntnisse. Er verdeutlicht, wie eine für Medialität sensibilisierte Zugangsweise aussehen kann und Rezipient*innen in einer potenziell ermächtigenden, bewussteren Wahrnehmung und repräsentationskritischen Sichtweise unterstützt werden können.

Artikel lesen

Von Birgit Mandel

Künstlerische Interventionen – Potentiale für die Kulturelle Bildung

Anhand eines von der Autorin entwickelten Weiterbildungskonzepts für Künstler*innen wird reflektiert, mit welchen Ansätzen die Künste wirken, vor allem in kulturellen Bildungskontexten. Ziel des Pilotkurses „Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung“ ist es, Künstler*innen dabei zu unterstützen, Verfahren aus ihrer eigenen künstlerischen Arbeit zu entwickeln, die Raum für die Ideen der Teilnehmenden geben, ohne die eigene künstlerische Autonomie aufzugeben.

Artikel lesen

Von Barbara Sterzenbach, Micha Kranixfeld, Wiebke Waburg

Choreografien vor den Überwachungskameras der Kleinstadt

Im Kontext des Forschungsprojektes ‹DO_KiL› stellt dieser Beitrag das Residenz-Projekt ‹SELFIE2› von „Kılınçel & Schaper“ vor. Die Autor*innen untersuchen, wie Selbstaufnahmen und digitale Assemblagen als Befragung von Machtfigurationen in ländlichen Räumen wirksam werden. Der Artikel ist fokussiert auf die Analyse der Arbeit der Residenz-Künstler*innen in einem Jugendzentrum und macht exemplarisch Zusammenhänge von Digitalität, Kultureller Bildung und Sozialraum deutlich.

Artikel lesen

Von Michaela Kramer, Jane Müller, Mareike Thumel et al.

‹Ich wurde auf einem Bild markiert, da war so ein Mädchen und die war nackt›

Für Jugendliche sind (digitale) Bilder omnipräsent. Wie sie mit sexualisierten Bildern in Social-Media-Kontexten umgehen können, wurde in einer explorativen Studie vor dem Hintergrund medienpädagogischer Jugendforschung und der Ansätze der visuellen Kompetenz und der Digitalen Souveränität erforscht. Ziel des Beitrags ist, auf empirischer und theoretischer Ebene ein Verständnis für das Aufwachsen in einer tiefgreifend mediatisierten Gesellschaft zu entwickeln.

Artikel lesen

Kinder & Künste: Kulturelle Bildung von Anfang an!

15 aktuelle Beiträge umreißen Qualitäten einer Kulturellen Bildung für (sehr) junge Kinder. Die Autor*innen diskutieren die bildungsbiografische Relevanz ästhetischer Erfahrungen und künstlerischer Praxen, vertiefen die Diskurse einzelner Kunstsparten und reflektieren gesellschaftliche Veränderungen, Kinderrechte sowie Teilhabequalitäten.

Weiterlesen